i²c Networking Friday – TUW Innovation Summit 2018

Freitag, 16. Februar 2018, Kuppelsaal, Karlsplatz 13, 1040 Wien

„The Entrepreneurial University“ – notwendiges Leitmotiv für die Universität der
Zukunft oder Bedrohung zentraler Werte von Forschung und Lehre?

Eine wachsende Zahl von Universitäten in aller Welt setzt auf dedizierte Angebote zur gezielten Förderung von Unternehmensgründungen durch Studierende, Absolventen und Wissenschaftlern. Angesichts der großen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bedeutung neuer, oftmals digitaler Geschäftsmodelle sind solche Maßnahmen als sinnvolle Ergänzung zu fachwissenschaftlichen Studiengängen unstrittig. Manche Protagonisten der Startup‐Szene, aber auch Vertreter von Hochschulen sind allerdings der Ansicht, dass solche flankierenden Aktivitäten nicht ausreichen, um den Herausforderungen der digitalen Transformation wirksam zu begegnen. Sie fordern nicht weniger als eine Neuausrichtung von Universitäten. Entsprechende Forderungen gehen zunehmend mit dem Schlagwort „Entrepreneurial University“ einher. Auch wenn der Begriff nicht einheitlich verwendet wird, so ist mit ihm zumeist das zentrale Anliegen verbunden Universitäten zu den Keimzellen für die Entwicklung neuartiger Geschäftsmodelle und darauf aufbauender Unternehmensgründungen zu machen. Um dies zu erreichen, wird mitunter vorgeschlagen Wertesystem, Kultur und auch fachwissenschaftliche Lehrinhalte auf dieses Ziel auszurichten. Andere Vorschläge sind weniger radikal und sehen die „Entrepreneurial University“ durchaus in Übereinstimmung mit traditionellen Vorstellungen von Forschung und Lehre. In jedem Fall wird aber gefordert, das dem Thema Unternehmensgründung in der Universität eine zentrale Bedeutung beigemessen wird. Oft werden Forderungen nach einer „Entrepreneural University“ in der spezifischen Rhetorik vorgetragen, die sich in der Startup‐Szene etabliert hat – was manche als erfrischend ansehen mögen, andere als eher befremdlich.

Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, ob Universitäten die Entwicklung hin zu einer „Entrepreneurial University“ vorantreiben sollten – und was genau darunter zu verstehen ist – oder ob es eher angeraten ist, weiter die Bedeutung wissenschaftlicher, mitunter auch „zweckfreier“ Erkenntnis als zentrales Merkmal der Universität zu pflegen, was gewiss nicht ausschließt, die dedizierte Unterstützung für Unternehmensgründer weiter auszubauen. Es liegt auf der Hand, dass die Ansichten hier auseinandergehen. Gleichzeitig erscheint es unstrittig, dass es sich um eine Frage handelt, der sich Universitäten stellen müssen. Deshalb ist der Networking Friday 2018 diesem Thema gewidmet. Die Teilnehmer eines hochkarätig besetzten Podiums werden die Idee der „Entrepreneurial University“ kritisch und konstruktiv aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten. Darüber hinaus werden auch die Gäste – dies ist mittlerweile eine bewährte Tradition des Networking Friday – Gelegenheit haben, ihre Sicht auf das Thema einzubringen.

We are happy to announce the 4th edition of the i²c Networking Friday taking place on February 16th, 2018! Last year over 450 participants joined the one-day event and let themselves get inspired.

The i²c Networking Friday is the innovation summit of TU Wien and offers the opportunity to get acquainted with innovation driven by TUW scientists and students. In a nutshell, our full day Networking Friday outperforms a „normal“ networking event – it offers a 5 in 1 package combining

  • a conference with inspiring talks from inter-/national high profile guests and a panel discussion

  • an exhibition of the most recent and innovative TU Wien technology (patents), research projects & spin-outs/start-ups,

  • an exciting pitch challenge featuring the potential spin-out projects coming from the most recent i²c StartAcademy (a 3 day bootcamp for scientists for research/patent commercialization verification) presenting to an investor’s jury

  • a concluding award ceremony

  • and the chance to spend an inspiring day with like-minded people, industry, investors, representatives of public funding institutions and corporates to enhance your network and to establish ties with valuable contacts

 

all together in an inviting atmosphere accompanied by food and beverages

 

PROGRAM 

Venue: Kuppelsaal, Karlsplatz 13, 1040, Vienna, 4. OG

_________________________________________________________________________________________________
 

09:00 Registration & Coffee
09:30 Welcome
Dr. Birgit Hofreiter (Director Innovation Incubation Center - i²c - TUW)
10:00 STARTacademy PITCH CHALLENGE
11:00 TUW Innovation Expo
Roadshow of TUW technology (patents), research projects, spin-outs/spin-offs
Networking Lunch
meet&greet researchers, entrepreneurs, investors, industry, public funding agencies
13:30 Impulse Talk by Prof. Dr. Florian Matthes 
Chair Softwareengineering for Business Information Systems TU München, Serial Entrepreneur, Scientific Advisor UnternehmerTUM
14:00 PANEL DISCUSSION
“The Entrepreneurial University” – necessary guiding theme of the university of the future or threat to the original core values of an university (research excellence & education)
15:30 AWARD CEREMONY
16:00 Round-up & Networking

 

Moderation:"The Pitch Professor" Mag. Daniel Cronin (Entrepreneur, Lecturer, TV-Presenter, Public Speaker)

 

REGISTRATION: http://bit.ly/2kSiVgP

***During the event, publicity photos and videos will be taken. By attending the event, you give permission to the TUW Innovation Incubation Center for photographs/videos/sound recordings of you to be captured and used in printed and electronic media, including the internet for research, publication, education, lectures, broadcasting, public performance, displays, and exhibitions or other promotional purposes.

                  

Skip to toolbar